Aktuelles

U11 erfolgreich beim top-besetzten Hohenthanner Junior Cup 2017

Am Sonntag startete die Gmunder E1 zum mittlerweile fünften Mal in Richtung Hohenthann bei Landshut, um beim Juniorencup des FC Hohenthann anzutreten.

In Gruppe A spielten der FC Bayern München, die SpVgg Greuther Fürth, der SV Altheim, der SV Oberglaim und die Gastgeber des FC Hohenthann. Die Gmunder trafen in ihrer Gruppe auf die SpVgg Unterhaching, den FC Augsburg, die SpVgg Landshut und den SV Pattendorf.

Das erste Spiel gegen die SpVgg Unterhaching wurde mit 0:3 verloren, da die Hachinger spielerisch stärker waren und unsere Jungs großen Respekt vor den Rot-Blauen hatten. Das zweite Spiel gegen den SV Pattendorf gewann man souverän mit 1:0 und einem deutlichen Chancenplus.

Im dritten Spiel gegen den FC Augsburg zeigten die Gmunder Burschen dann was sie drauf hatten und ließen sich auch durch ein frühes Gegentor nicht unterkriegen. Mit ein bisschen Glück hätte man innerhalb von zwei Minuten die Partie drehen können, da man zwei Freistöße aus der Ferne nur ans Aluminium setzte. Trainer Basti Lechner wollte unbedingt einen Punkt holen und ersetzte für die letzten zwei Minuten einen Verteidiger durch einen zusätzlichen Stürmer. Leider ging der Plan nicht auf und man kassierte in der letzten Sekunde noch das 0:2.

Im letzten Gruppenspiel gegen den Titelverteidiger aus Landshut konnte man den eigenen Kasten sauber halten, jedoch gegen die starke Landshuter Hintermannschaft auch selbst keinen Treffer erzielen.

Am Ende der Gruppenphase befand man sich hinter der SpVgg Unterhaching und dem FC Augsburg auf dem dritten Platz der Gruppe B. Im Platzierungspiel um Platz 5 traf man auf den SV Altheim. In einem engen und kampfbetonten Spiel kassierten die Gmunder bereits nach nur einer Minute den Gegentreffer zum 0:1 nach Absprachefehlern in der Defensive. Die Jungs konnten durch die Unterstützung von der Bank und den mitgereisten Eltern nochmals motiviert werden und erzielten kurz vor Schluss das 1:1. Es kam zum 7-Meter-Schießen um den fünften Platz, in dem sich die Gmunder souverän den Sieg mit 5:2 holten.

Nach dem Spiel zeigten sich Trainer und Spieler glücklich über ihre Leistung, da man mit dem 5. Platz den ersten Platz hinter den Mannschaften der großen Nachwuchsleistungszentren vom Turniersieger FC Bayern München, der SpVgg Unterhaching (2.), dem FC Augsburg (3.) und der SpVgg Greuther Fürth (4.) erreichen konnte.

Zum Kader der U11 von Basti Lechner und seinem Co Beni Vogl gehörten: Johannes (Jojo) Obermüller, Maksim Lukic, Thomas Gschwendtner, Johannes (Kowo) Kowolik, Moritz Bräunlein, Martin Sixt, Beni Ertle, Leonhard (Hartl) Haslauer, Zsombor Fülep, Thomas (Hasi) Haslauer, Moritz Albrecht, Moritz Weiß und Mingus Aleksjew.

Leave a Reply