Aktuelles

Hauptversammlung – Neue Vorstandschaft gewählt

Am 5. Mai fand nach coronabedingten Absagen in 2020 und 2021 wieder die erste Hauptversammlung in Anwesenheit der Mitglieder im Gasthof Köck in Gmund statt.

Neben dem Rückblick auf die vergangenen drei Jahre stand im Mittelpunkt die Neuwahl der Vorstandschaft. Bürgermeister Alfons Besel führte als Wahlleiter die Abstimmungen durch, die folgende Ergebnisse brachten:

Erster Vorstand: Marco Senger
Zweite Vorständin: Regina Kniegl
Erster Verwaltungsvorstand: Matthias Pfeil
Erste Kassiererin: Christa Puchtiger
Schriftführer und Webmaster: Michael Schmid
Erster Jugendwart: Maximilian Hahn
Dritter Vorstand: Benedikt Lehnerer
Zweiter Kassier: Sigmund Wacker
Zweite Jugendwartin: Maria Kaulfersch
Beisitzer Eventmanagement: Helmut Kowolik
Beisitzerin Presse Gemeindebote und Gelbes Blatt: Andrea Haberle
Beisitzerin Presse Münchner Merkur: Michaela Köster
Beisitzerin Mitglieder-Betreuung: Sabine Senger
Revisoren: Bernd Oweger und Christian Reiter

von links: Revisor Bernd Oweger, Revisor Christian Reiter, PR Michaela Köster, 2. Jugendleiterin Maria Kaulfersch, 2. Vorständin Regina Kniegl, 2. Kassier Sigmund Wacker, 1. Kassier Christa Puchtinger, Vorstand Marco Senger, PR Andrea Haberle, Mitgliederbeauftragte Sabine Senger, Schriftführer Michael Schmid, 3. Vorstand Benedikt Lehnerer. Es fehlen: Vereinsverwaltungsvorstand Matthias Pfeil, 1. Jugendleiter Maximilian Hahn und Eventmanager Helmut Kowolik

In Vertretung für den erkrankten ersten Vorstand Matthias Pfeil führte Marco Senger durch die Veranstaltung und blickte auf die Vereinsarbeit in der schwierigen Coronazeit zurück. Per Videobotschaft begrüßte Matthias Pfeil die Teilnehmer, auch wurde sein persönlicher Rückblick auf die Amtszeit eingespielt. Bemerkenswert wurde festgestellt, dass seit der letzten Hauptversammlung im März 2019 die Mitgliederzahlen stabil geblieben sind. Auch die Finanzlage hat sich in dieser Zeit nicht verschlechtert – im Gegenteil. Der Verein steht noch besser da, als in der Vorpandemie-Zeit.
Ein wichtiger Bestandteil der Versammlung waren die Berichte der einzelnen Sparten, in denen eindrucksvoll aufgezeigt wurde, was erreicht worden ist und welche neuen Projekte angegangen werden. Dazu gehört besonders die Gründung der Fussball-Spielgemeinschaft Tegernseer Tal, die im Sommer startet. Dabei kämpfen dann die Spieler aus den drei Vereinen von Tegernsee, Bad Wiessee und Gmund um Punkte.
Im Anschluss wurden zwei verdiente Mitglieder verabschiedet, die viele Jahre ehrenamtlich tätig waren. Mit Balthasar Gaisreiter hat sich nach 20 Jahren der Spartenleitung im Bogenschießen zurückgezogen und die Leitung an Christoph Ertl übergeben. Peter Kimmerl war viele Jahrzehnte in der Sparte Eisschützen tätig, davon 12 Jahre als Spartenleiter. Leider musste die Sparte aufgrund von Nachwuchsmangel den Betrieb einstellen.

Zuletzt wurde auf anstehende Projekte hingewiesen. Hervorzuheben sind dabei der notwendige Umbau des Sportheims samt eines funktionierenden Bewirtungskonzepts, die schrittweise Umstellung auf eine LED-Flutlichtanlage sowie die Organisation der 125-Jahre-Feierlichkeiten im Jahr 2024.