Aktuelles

Tischtennis: 1. Jugend verzichtet auf Aufstiegsturnier zur Bayernliga

Tischtennis: Eine ausgesprochen sportlich faire Entscheidung hat die Erste Jugendmannschaft zusammen mit den verantwortlichen Trainern Paul Bitter, Karl Sperl, Michael Weber und Sepp Holzner getroffen.

Aufgrund zu wenig frei werdenden Plätze in der Bayernliga nächstes Jahr wird heuer nur ein Turnier der Gruppenersten aus der Oberbayernliga gespielt.

Da die Sportfreunde selbst in der nächsten Saison nicht die Möglichkeit haben, eine konkurrenzfähige Mannschaft für die Bayernliga zu stellen (alle vier Spitzenspieler wechseln in den Erwachsenenbereich), hätte die Mannschaft mit Michael Huber, Korbinian Götz, Thomas Kunz und Markus Reinwald das Turnier nur als schönen Abschluss spielen können.

Dadurch aber wäre der Mannschaft des SV Heimstetten die Möglichkeit auf die Bayernliga genommen worden. Heimstetten könnte in der neuen Saison auf jeden Fall in der Bayernliga spielen, weil genügend Spieler zur Verfügung stehen.

Daher hat die Mannschaft in Abstimmung mit Karl Sperl gemeinsam beschlossen, den Platz im Aufstiegsturnier frei zu machen und nicht am Aufstiegsturnier teilzunehmen.

Eine wirklich bemerkenswerte Entscheidung unter dem Motto: Fairness im Sport

Leave a Reply